Schwefelbahn

Schlagwörter: Schwefelbahn, Schwefelspur, Geschwindigkeitsmessung, Zeitmessung, Netzfrequenz 50 Hz

Die Schwefelbahn ist ein Gerät zur Bestimmung von Geschwindigkeiten.  Dabei wird der zurückgelegte Weg gemessen. Die Zeitabschnitte werden durch die Schwefelmarkierungen auf der Bahn sichtbar.

Schwefelbahn
Schwefelbahn

An die Kontakte wird eine Wechselspannung mit der Frequenz 50 Hz angelegt.  Je nach Halbwelle wird das auf der Bahn befindliche Schwefelpulver  angezogen oder abgestoßen.  Eine Periode hat damit die Länge von 1/50 s  bzw. 0,02 s.

gleichförmige Bewegung ⇒v = konstant;  in gleichen Zeiten werden gleiche Wege zurückgelegt

ungleichförmige Bewegung  ⇒ v ≠konstant;  in gleichen Zeiten werden nicht gleiche Wege zurückgelegt

Schwefelbahn

Der Abstand “von gelb zu gelb” wird gemessen und liefert die Strecke Δs.  Die Zeit  Δt  ist durch die Netzfrequenz vorgegeben.

Rechnung:

{\large\begin{array}{l}v=\frac{\Delta s}{\Delta t}\,=\,\frac{2,3\,mm}{0,02\,s}\\\\v=115\,\frac{mm}{s}=11,5\,\frac{cm}{s}\end{array}}

Der Wagen hat sich mit 12 cm/s bewegt. Da wir bei der Messung der Strecke nur auf zwei signifikante Stellen genau gemessen haben, darf auch unser Ergebnis nicht genauer sein.