Wie verhalten sich die Ströme in der Reihenschaltung?

Schlagwörter: Strom, Stromstärke, Stromverbrauch, Energietransport

In Nachrichten und Talkshows hören wir immer wieder vom „Stromverbrauch“.  Auch Äußerungen wie: „Wir müssen weniger Strom verbrauchen.“ haben sicher schon alle gehört. Hier ein paar Beispiele aus der Presse:

Stuttgarter Zeitung / 11.02.21
Umweltbundesamt / 10.05.21

Es wird euch nicht schwer fallen, viele weitere Beispiele zu finden.

Aber was wird hier verbraucht?

Wir wissen, dass:

  • die Stromstärke angibt, wie viele Ladungen pro Zeit durch einen Leiterquerschnitt fließen
  • die Stromstärke I in der Einheit 1 A gemessen wird.

Wie verhalten sich die Ströme vor und hinter einer Lampe? Wenn Strom verbraucht wird, dann müssten sich die Strommessungen vor und hinter der Lampe unterscheiden. Das wollen wir mit dem folgenden Experiment überprüfen.

Experiment – Aufbau

Laempchen-1-strom
03 Aufbau Experiment
04 Schaltskizze

Wir stellen fest, dass die Ströme vor und hinter der Lampe gleich sind. Wir messen in diesem Beispiel vor und hinter der Lampe die Stromstärke 120 mA. Ströme sind bewegte Ladungen. Die Ladungen bewegen sich von einem Pol der Spannungsquelle über die Leitungen und die Lampe, zum anderen Pol der Spannungsquelle.

I1 = I2

Der Strom wird also nicht verbraucht. Die Anzahl und die Geschwindigkeit der bewegten Elektronen ändern sich nicht. Trotzdem leuchtet die Lampe und wir können auch spüren, dass sich die Lampe erwärmt. Hier wird elektrische Energie in Wärmeenergie und Lichtenergie umgewandelt. Die Elektronen, die sich im Stromkreis bewegen, übertragen elektrische Energie von der Spannungsquelle zur Lampe.

05 Stromkreis und Energiefluss